„So bauen Sie ein MLM-Team auch über größere Entfernung auf!“ – Teil 2/3

Im ersten Teil dieser Serie haben Sie erfahren, das es durchaus möglich ist und vielleicht sogar zeiteffizienter ist, auch über größere Distanzen sein Team aufzubauen. Die modernen Kommunikationsmittel helfen uns dabei immens. Außerdem habe ich Ihnen bereits gezeigt, mit welchen beiden Verfahren, Sie den Kontakt zu Ihren Listenmitgliedern aufnehmen.

Heute werden Sie lernen, wie Sie einen sog. Follow-Up Call durchführen, welche Phasen Sie bei einem solchen Telefonat durchlaufen sollten.

Erfolgreiche Telefonate behandeln sehr effektiv folgende Bereiche:

Erzeugen Sie ein harmonisches Verhältnis und bauen Sie eine enge Beziehung auf

Laden Sie nicht nur die Informationen auf Ihrem Gesprächspartner ab. Menschen interessiert es nicht, was Sie wissen, wenn sie nicht das Gefühl haben, dass Sie sich für ihre Belange interessieren. Network Marketing hat damit zu tun, Menschen wertzuschätzen und Ihnen das zu bieten, was Ihnen in Ihrem Leben und in Ihrer Situation am meisten hilft. Also nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Gesprächspartner und ihre Bedürfnisse kennenzulernen.

Fragen Sie nach ihrer Familie, Ihrem Beruf / Tätigkeit, wo sie wohnen, ihren Hobbies und Vorlieben. Je besser Sie ihre Interessenten kennenlernen, desto besser können Sie mit Ihnen sprechen und ihnen eine Lösung für ihre Bedürfnisse und Nöte anbieten.

Nicht selten passiert es deshalb, dass erfolgreiche Network Marketing-Beziehungen über die geschäftliche Beziehung hinausgehen.

Und weil Spaß und Freude an dieser Tätigkeit im Network Marketing die unbedingte Voraussetzung für Erfolg ist, sollten Sie unbedingt auch nur mit Menschen zusammenarbeiten, mit denen Sie es genießen zu arbeiten und versuchen Sie sie von Anfang an kennenzulernen.

Entdecke und arbeite ihr “WARUM” heraus

Als logische Folge des „sich für den anderen interessieren“ werden Sie beinahe automatisch  erfahren, was für Ihren Interessenten am wichtigsten ist. Versuchen Sie für jede einzelne Person immer klar den Grund herauszuarbeiten, warum es für sie von Vorteil ist, mit Ihnen und Ihrer Firma zusammenzuarbeiten.

In dem Maße, wie Ihr Interessent sich selbst über sein “Warum” oder den Grund, warum er mitarbeiten möchte, im Klaren ist, wird er auch ein klares und festes Ziel vor Augen haben. Ein Ziel, dass ihm hilft, die nicht so schönen Situationen der Zurückweisung durchzustehen und auch dann noch das Notwendige für den Geschäftsaufbau zu tun, wenn es etwas unbequemer wird.

Für einige ist ihr „Warum“ vielleicht, früher in den Ruhestand zu gehen. Für andere sind es vielleicht tolle Reisen machen zu können, den Kindern eine gute Ausbildung zu finanzieren, endlich einer vernachlässigten Leidenschaft nachzugehen oder all die anderen Gründe, um die Freiheit zu erreichen, die eben das Network Marketing eröffnet.

Deshalb arbeiten Sie von Beginn an mit jeder einzelnen Person konsequent daran, deren Gründe für die Mitarbeit in Ihrem Team herauszufinden, diese herauszuarbeiten und ganz detailliert und mit möglichst vielen Einzelheiten zu beschreiben. Überprüfen Sie mit Ihrem Teampartner diesen Ursprungsgrund später während Ihrer Zusammenarbeit ab und an und definieren Sie ihn gegebenenfalls auch wieder neu, sollte sich etwas daran geändert haben. Und während Sie dann gemeinsam an der Erreichung seiner Ziele arbeiten, führen Sie ihm immer wieder diesen Grund, sein „Warum“ vor Augen.

Suchen Sie nach der Keimzelle “Kreierter Unzufriedenheit”

Zusätzlich zu der eben beschriebenen Arbeit des Herauskristallisierens dieser wichtigsten Dinge im Leben Ihres Interessenten, schauen Sie auch auf die Dinge im Leben Ihres Interessenten, die nicht FÜR sondern GEGEN sie arbeiten.

Vielleicht ist es die Unzufriedenheit mit ihrer momentanen Arbeitsstelle oder ihrem Gehalt. Vielleicht müssen Sie zu viele Überstunden machen oder sind einfach nicht in der Lage etwas für schlechtere Zeiten zurückzulegen. Vielleicht haben Sie einen lang gehegten Kindheitstraum bereits aufgegeben. Finden Sie diese Keimzellen schleichender Unzufriedenheit, machen Sie Ihrem Interessenten diese Unzufriedenheiten bewusst, so dass er erkennt, dass er diesen Zustand nicht länger tolerieren kann und daran etwas ändern muss.

Bitte nicht falsch verstehen. Wir wollen hier keine destruktive oder frustrierende Stimmung erzeugen. Im Gegenteil; es handelt sich vielmehr um einen kreativen Prozess, in dem der Ursprung existenter Unzufriedenheit bewusst gemacht und in ein starkes Werkzeug positiver Veränderung gewandelt wird.

Bis jetzt haben wir uns richtiger Weise stark mit unserem Interessenten, dessen Bedürfnisse und Wünsche auseinandergesetzt. Im nächsten Teil geht es um unser Business und wie wir mit unserer Geschäftsmöglichkeit oder unseren Produkten Ihrem Interessenten helfen können diese, seine Bedürfnisse zu erfüllen.

Und wenn Sie sich ebenfalls dafür interessieren, wie Sie u.a. auch über größere räumliche Entfernungen ein MLM-Team aufbauen können und das vielleicht auch mit mir meinem Team und meiner Firma erreichen wollen, dann melden Sie sich einfach bei mir per Email  unter kurt.laux@teilzeit-unternehmer.de, beantragen Sie >>> HIER <<< die Partnerschaft oder fordern Sie sich >> HIER <<weitere Infos und einen Video an!

Ich wünsche Ihnen bis zum nächsten Mal viel Erfolg bei allem was Sie tun und passen Sie auf sich auf

Ihr

Bildquelle: Gerd Altmann 2_pixelio.de