„So bauen Sie ein MLM-Team auch über größere Entfernung auf!“ – Teil 1/3

Auch wenn es einige Network Marketer gibt, die immer noch glauben, dass erfolgreiche Interessentengewinnung, Teampartnergewinnung sowie Ausbildung und Training der Teampartner nur im persönlichen „Face-to-Face“-Gespräch / Kontakt erfolgen kann, so ist es doch Fakt, dass diese Herangehensweise die Geschwindigkeit, mit der Sie eine Organisation aufbauen können bzw. Ihre Downline erweitern können, deutlich reduziert.

Mit der Entwicklung und weiten Verbreitung der neuen Kommunikationstechnologien, wie Voice-Mail, Dreier-Telefonkonferenz, Video-Konferenz und Web-Konferenzsysteme, wie z.B. !WowWe,  oder gar Satelliten-Übertragung ist die Eins-zu-Eins und Face-to-Face-Präsentation nicht mehr die einzige Möglichkeit ein Geschäft aufzubauen. Und je mehr die Kosten für solche Techniken in den letzten Jahren gesunken sind (bei !WowWe sind Sie bereits mit monatlich 20 $ oder umgerechnet 14,55 € dabei), um so mehr wurden diese Techniken für jeden erschwinglich.

E-Coaching ist Ihr Turbo …

In der Tat ist es deutlich effizienter sowohl die Präsentation und Vorstellung der Geschäftsmöglichkeit als auch das wöchentliche Durchführen von Trainings auf diesem elektronischen Weg zu machen. Natürlich sind etwas andere Instrumente und Vorgehensweisen erforderlich, um Interessenten zu Teampartnern zu machen und eine Organisation in einem anderen Bundesland aufzubauen.

Zusätzlich zur Kontaktaufnahme mit den Menschen in Ihrer Liste, ist es natürlich auch möglich über Anzeigen Zugang zu diesen Märkten zu bekommen. Die kostengünstigsten Anzeigen können Sie dabei in den Kleinanzeigenrubriken der lokalen Tagespresse oder Anzeigenblättern schalten oder aber in themenbezogenen Zeitungen oder Zeitschriften.

Die 2 Wege …

Bei der “Distanz-Teampartnergewinnung” – egal ob der Interessent aus Ihrer Liste stammt oder sich auf eine Anzeige gemeldet hat – gibt es zwei grundsätzliche Herangehensweisen, die Sie nutzen können. Beide sind gleich gut.

  1. Zunächst senden Sie dem Interessenten ein Paket mit einer Auswahl an Informationsmaterial und vielleicht einiger Muster Ihrer Produkte, um sein Interesse zu wecken und ihn neugierig zu machen. Anschließend rufen Sie diesen Interessenten an.
  2. Rufen Sie Ihren Interessenten zuerst an, fassen Sie sich aber kurz und kündigen Sie lediglich die Zusendung dieses „InfoPaket“ an, in dem er Informationen über das Unternehmen und die Geschäftsmöglichkeit erhält. Gleichzeitig vereinbaren Sie in diesem Telefonat gleich einen neuen Termin für das nächste Telefonat.

Das “InfoPaket”, das Sie rausschicken, sollte einen Überblick über die Produkte und deren Wert enthalten, sollte die Glaubwürdigkeit und Seriösität des Unternehmens unterstreichen und sollte einen Überblick über die Geschäftsmöglichkeit und deren Vorzüge geben. Das Paket kann ein Video, ein Hörbuch, ein Buch oder den Link zu einer Website mit all den Informationen enthalten. Informationen, die das Interesse entfachen. Und vielleicht ist es Ihnen auch möglich ein Muster Ihres Produktes beizulegen.

Der Follow-Up-Call …

Nachdem Ihr Interessent also dieses Paket erhalten hat und all diese grundlegenden Informationen in Händen hält, kommt dr nächste Schritt: das entscheidende „Follow-Up“-Telefonat (Nachfolgetelefonat), das Sie ja bereits terminiert hatten.

Dieses Telefonat sollte im optimalen Fall zwischen 20 – max. 30 Minuten dauern und sollte mit einem klaren beabsichtigten Ergebnis beendet werden, das für beide Seiten – sowohl Sie als auch Ihren Interessenten – klar verständlich ist.

Diese beabsichtigten Ergebnisse bzw. Ziele dieses Telefonats können z.B. sein:

  • Der Interessent schreibt sich als Vertriebspartner ein
  • Der Interessent kauft bei Ihnen Produkte
  • Oder der Interessent nimmt an einer Geschäftspräsentation in Form eines Webinars teil oder kommt zu einem Meeting (sofern angeboten).

Mit einem solcher zielgerichteter “Follow-Up-Call” erreichen Sie erfahrungsgemäß Ihre beabsichtigeten Zeile mit größerer Sicherheit, wenn Sie das Gespräch geschickt in diese Richtung führen können, während Sie auf Fragen und Bedenken Ihres Interessenten eingehen.

Wie Sie das tun, werden Sie im zweiten Teil meiner 3-teiligen Serie erfahren, die innerhalb der nächsten 5 bis 7 Tage hier auf meinem Blog weitergeht.

 

Und wenn Sie sich ebenfalls für diese Arbeitsweise interessieren und mit mir, meinem Team und meiner Firma zusammenarbeiten wollen, dann melden Sie sich einfach bei mir per email unter kurt.laux@teilzeit-unternehmer.de , beantragen Sie >>> HIER <<< die Partnerschaft oder fordern Sie sich  >> HIER << weitere Infos und einen Video an!

Ich wünsche Ihnen bis zum nächsten Mal viel Erfolg bei allem was Sie tun und passen Sie auf sich auf

Ihr

Bildquelle: Oliver Frey_pixelio.de