Setzen Sie Prioritäten in Ihrem Network Marketing Business

Wenn Sie ein Network Marketing Geschäft betreiben buhlen viele verschiedene Aufgaben um Ihre Resourcen, wie Zeit,  Aufmerksamkeit und Ihr verfügbares und investierbares Budget.

In meinen Augen ist genau das der Grund, warum gerade in der Anfangszeit viele Menschen in diesem Geschäft aufgeben;

Sie setzen nicht die richtigen Prioritäten!

Als Geschäftspartner im MLM werden Ihnen aus unterschiedlichen Ecken jede Menge Hilfsmittel angeboten;

Ihre Firma

  • bietet Ihnen Werkzeuge an, die Sie sich vielleicht anschaffen sollten.
  • Sie bietet Ihnen Schulungen an, an denen Sie teilnehmen sollten.
  • Es gibt die regelmäßigen Geschäftspräsentationen und Meetings und weitere Hilfestellungen.

Alles Dinge, die durchaus hilfreich sind und Ihnen helfen sollen, Ihr Business schnell und erfolgreich aufzubauen.

Zusätzlich beruft Ihre Upline

  • Telefonkonferenzen ein,
  • veranstaltet Geschäftspräsentationen, auf die Sie Ihre Interessenten einladen sollen,
  • veranstaltet Präsenz-Trainings vor Ort in Ihrer näheren Umgebung und
  • beruft Team-Meetings ein.

Natürlich auch dies als Hilfestellung für Sie, damit Sie schnell erfolgreich werden.

Aber damit immer noch nicht genug. Darüber hinaus werden Sie im Internet von unabhängigen Seminaranbietern und Coaches mit Anzeigen und Angeboten zu Ihrer Persönlichkeitsentwicklung bombardiert. Sie bieten Ihnen die neuesten Techniken und Methoden an, damit Sie in Ihrem Network Marketing Business erfolgreich werden.

Und das ist genau das Dilemma. Weil es eben so viele unterschiedliche Informationsquellen und Hilfsmittel sowie Anbieter eben solcher gibt, kapitulieren viele Network Marketer an dieser Informationsflut.

Der von diesen Angeboten überhäufte und überrollte Einsteiger ins MLM-Geschäft glaubt alle diese Seminare buchen, zu all den Veranstaltungen gehen und all diese so hilfreichen Produkte und Werkzeuge kaufen zu müssen, um dann keinen einzigen Cent zu verdienen, weil Sie einfach nicht in der Lage sind, all diese Informationen, die wahrscheinlich wirklich gut sind, umzusetzen.

Deshalb folgender Hinweis:

Vergessen Sie bitte nicht, dass Sie Unternehmer sind; ein unabhängiger und eigenständiger Geschäftspartner Ihrer Network Marketing-Firma, die Sie vertreten.

Auch wenn es jede Menge Hilfsmittel gibt, die Ihnen zur Verfügung stehen, und Ihnen viele Menschen gute Ratschläge geben, was Sie tun müssen, damit Sie erfolgreich sind.

Ihr Erfolg im Network Marketing hängt letztendlich nur von Ihnen selbst ab!

Deshalb müssen Sie als Geschäftspartner selbst abwägen, was im Moment welchen Stellenwert in Ihrem leben hat und wieviel Zeit und Geld Sie Ihrem Network Marketing Geschäft widmen wollen oder können.

Stellen wir uns mal folgende Frage, weil es damit vielleicht deutlicher wird:

Wenn Ihre Firma wöchentlich eine Geschäftspräsentation veranstaltet, zu der Sie Interessenten einladen können, sollten Sie dann tatsächlich jede Woche an dieser Veranstaltung teilnehmen?

Grundsätzlich würde ich sagen Ja. Jedoch müssen Sie Ihre ganz persönlichen Umstände dabei berücksichtigen.
Was ich meine ist, wenn Sie eigentlich etwas in Ihrem Hauptberuf tun müssen und Sie Gefahr laufen, dort Schwierigkeiten zu bekommen, wenn Sie es nicht tun, dann ist es wohl keine so gute Idee, an diesem wöchentlichen Meeting teilzunehmen.

Genauso ist es wohl nicht empfehlenswert, an einem Präsenzmeeting teilzunehmen, bei dem Sie mehrere hundert Kilometer von zu Hause entfernt sind, wenn Ihre Frau im 9. Monat schwanger ist.

Ihre Firma und Upline MUSS Hilfestellung geben …

Natürlich betonen Ihre Firma und Ihre Upline sowie die Coaches und Trainer die Bedeutung und Wichtigkeit ihres entsprechenden Angebotes und vermarkten es entsprechend aggressiv und mit Engagement. Das ist ja auch ihr Job und somit ihre Pflicht. Ja es wäre beinahe fahrlässig, wenn sie es nicht täten. Denn es sind  für Sie und Ihre Mitstreiter wirklich hilfreiche Tools, die – wenn man die Zeit hat sie einzusetzen – Sie auch wirklich nach vorne bringen.

Aber eins steht auch fest; Sie werden in Ihrem Network Marketing Business nicht scheitern und Ihr Geschäftsleben ist nicht zu Ende, nur weil Sie an einem bestimmten Abend nicht an einer Veranstaltung teilnehmen können bzw. nicht dieses eine spezielle Tool kaufen.

Manchmal in den sauren Apfel beißen …

Natürlich gibt es auch Situationen, da müssen Sie auch mal in den sauren Apfel beißen und Opfer bringen, wenn es für Sie vorwärts gehen soll. Aber das müssen Sie für sich entscheiden. Wann es Ihnen das Wert ist. Sie sind Ihr eigener Chef. Sie sind ein eigenständiger Vertriebspartner, der Entscheidungen vor dem Hintergrund seiner spezifischen Lebenssituation treffen muß.

Wenn Sie bspw. in einer Situation sind, in der Sie keinen anderen Weg sehen, als Ihr Network Marketing Geschäft, um Ihre Situation zu verbessern, dann können Sie unangenehmen aber notwendigen Dingen des Geschäftslebens nicht aus dem Weg gehen. Dann müssen Sie sich z.B. Geld leihen, um an einer Veranstaltung teilzunehmen, von der Sie wissen, dass Sie sie benötigen, um Ihr Geschäft erfolgreich aufzubauen.

Sie sind Ihr Chef …

Bitte mißverstehen Sie mich nicht. Ich möchte diese schwierigen Situationen und Entscheidungen nicht klein reden oder bagatellisieren. Sie müssen sich aber darüber im Klaren sein, dass Sie derjenige sind, der anhand seiner Prioritäten die Entscheidungen für seine geschäftliche Zukunft trifft.

Ein typisches Beispiel:

Wenn Sie an allen wöchentlichen Geschäftspräsentationen teilnehmen, allen Telefonkonferenzen Ihrer Firma zuhören, zusätzlich noch an den wöchentlichen Schulungs-Konfrenzen teilnehmen und dann plötzlich feststellen, dass Sie keinen einzigen Interessenten in das Geschäft gebracht haben, weil Sie all Ihre verfügbare Zeit in diese Veranstaltungen investiert haben, dann müssen Sie zwangsläufig einige dieser Termine aus Ihrem Kalender streichen und mehr Zeit der Interessentengewinnung widmen.

Machen Sie sich immer wieder bewußt, dass die Provisionen nicht dafür gezahlt werden, dass Sie an Firmenveranstaltungen und Schulungen teilnehmen, sondern dafür, dass Produkte vermarktet werden. Die Veranstaltungen können Ihnen helfen besser, leichter und mehr Produkte zu verkaufen. Doch wenn Sie nicht dazu kommen Aktivitäten zu ergreifen, die zu Produktverkäufen führen, sind die Events nutzlos.

Deshalb; setzen Sie die richtigen Prioritäten in Ihrem Network Marketing Business, indem Sie sich an Ihrer momentanen persönlichen Situation orientieren.

Sie haben ein Ziel im Kopf. Wägen Sie die Vor- und Nachteile einer jeden Ihrer Aktionen ab, die Sie in Erwägung ziehen. Und dann rangreihen Sie die Aktionen danach, welche am geeignetsten ist, Sie Ihrem Ziel näher zu bringen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesen persönlichen Einschätzungen etwas helfen konnte, aus dem einen oder anderen Dilemma oder schlechten Gewissen herauszukommen.

Sie haben sich letztlich niemandem gegenüber zu rechtfertigen. Außer gegenüber sich selbst. Und wenn Sie mit Ihrer Entscheidung und den daraus resultierenden Konsequenzen zufrieden sind dann haben Sie es für SICH SELBST und IHRE Situation richtig gemacht.

Das ist eben die Freiheit aber auch die Eigenverantwort, die Selbständigkeit mit sich bringt.

Mit Network Marketing haben Sie jedoch ein Gründungsmodell, das gegenüber anderen Modellen der Selbständigkeit einen immensen Vorteil hat:

Sie sind nicht allein und Sie können jederzeit jegliche Hilfestellung bekommen, die Sie in dem entsprechenden Moment brauchen und wollen. Sie wird Ihnen angeboten und Sie können sie nutzen, wann es für Sie richtig ist.

Wenn Sie sich also vorstellen können, mit Network Marketing Ihre Selbständigkeit zu starten, dann lade ich Sie ein, sich ausführliche Informationen unverbindlich anzufordern.

Tragen Sie sich einfach hier auf der Seite in den Newsletter ein und Sie bekommen
GRATIS das umfangreiche Erfolgsseminar GRATIS zugesandt.

Ich würde mich freuen, wenn wir uns vielleicht auch demnächst bei einem (nicht bei jedem 🙂 ) unserer KOSTENFREIEN Online-Seminare treffen. Bis dahin alles Gute und viel Erfolg

Ihr

Kurt T.

Bildquelle: Rainer-Sturm_pixelio.de