Network Marketing vs. Classic Franchising

Es gibt sowohl Geschichten über große Erfolge aber auch große Misserfolge im Franchise wie im Network Marketing.

Werfen Sie hier einen Blick auf die Ähnlichkeiten und Unterschiede beider Geschäftsmöglichkeiten, um die Richtige für Ihre Situation auszuwählen.

Für beide Geschäftsmodelle gibt es Beispiele großartiger Erfolge aber genauso auch für monumentales Scheitern und finanzielle Verluste.

Eine gewissenhafte Analyse und Vergleich wird Ihnen helfen die damit verbunden Risiken und Kosten zu verstehen, so dass Sie mit der Geschäftsmöglichkeit fortfahren können, die für Ihre individuelle Situation und Ihre finanziellen Ziele richtig ist.

Die Geschäftsidee des FRANCHISING

Es gibt Tausende von Franchise-Angeboten. Vom oberen Ende der Preis- und Bekanntheitsskala, wie Starbucks, McDonald’s oder Subway bis zu den erschwinglicheren, undurchsichtigen Firmen, die Produkte und Dienstleistungen für kleinere Nischen anbieten, haben Sie eine große Bandbreite an Franchise-Angeboten, aus denen Sie aussuchen können.

Das großartige am Franchise ist, dass Sie ein getestetes und erprobtes Business-Modell bekommen, mit dem Sie sofort starten können. Normalerweise haben Sie in dem Moment, in dem Sie die Franchise-Lizenz erwerben, den Zugang zu Schulungen und Methoden, die Ihnen helfen, eine gesunde Basis für Ihr Franchise-Business zu legen.

Ein konkretes Beispiel:

Nehmen wir das Beispiel McDonald’s. Es dürfte ca. 200.000 bis 500.000 Euro kosten eine McDonald’s Franchise-Lizenz zu erwerben. Zu Beginn werden Sie speziell geschult das Geschäft zu betreiben. Sie werden dem detaillierten Handbuch folgen, um Ihr Restaurant zum Laufen zu bringen; welche Zutaten zu kaufen sind und wo Sie diese bekommen können, wie die Burger und die Pommes-Frites gemacht werden, was Ihre Mitarbeiter zu tragen haben und was sie zu sagen haben.

Sie werden außerdem lernen wie Sie Ihre Kunden zu begrüßen haben, wie Sie Ihnen noch etwas zusätzliches verkaufen und wie sie sich bei Ihnen für ihr Kommen bedanken.

All diese Informationen sind haarklein im Handbuch des Franchise-Nehmers festgehalten, damit er diesen Regularien folgt und sein Geschäft erfolgreich betreibt.

Aber auch McDonald’s kann seinen Franchisenehmern nicht den Erfolg garantieren. Denn auch hier kommt es auf den Standort, den Sie ausgesucht haben, die Mitarbeiter, die Sie ausbilden und Ihr Management-Team an.

Zudem führen Sie als McDonald’s Franchisenehmer regelmäßig auch noch Lizenzgebühren an den Master-Franchisegeber ab.

Die Geschäftsidee des NETWORK MARKETING

Network Marketing Business ist geringfügig anders. Im Network Marketing sind Sie sowohl als Franchisenehmer als auch als Master-Franchisegeber tätig.

Zwar wird Ihnen ebenso ein erprobtes System an die Hand gegeben, um Ihr Geschäft zum Laufen zu bringen. Aber beim Network Marketing – weil Sie ja auch ein Master-Franchisegeber sind – können Sie das Franchisesystem auch anderen interessierten Franchisenehmern anbieten. Und genau das macht die Kraft dieses Systems aus.

Wenn Sie sich im Internet ein wenig umsehen, finden Sie unzählige Network Marketing Geschäftsmöglichkeiten. Das auch unter dem Begriff Multi-Level-Marketing oder MLM bekannte Network Marketing bedient typischer Weise ganz spezielle Nischen, wie Vitaminpräparate, Diät-Produkte, Kosmetik, Haushaltswaren oder Wohnungsdekoration. Aber es gibt auch Network Marketing Unternehmen, die ein breites Sortiment an Produkten, ähnlich einem Supermarkt oder einer Drogerie anbieten.

Dieses Geschäftsmodell erlaubt Ihnen, wie erläutert, aus zwei Einkommensquellen Geld zu verdienen; aus Ihrem eigenen Verkauf der Waren und aus dem Warenverkauf Ihrer Teampartner. Sie bekommen also einen geringen Anteil dessen was Ihre sogenannte Downline verkauft.

Schulungen und Networking sind die zentralen Bestandteile eines MLM-Business. Denn wenn Sie Ihre Teampartner gut schulen und trainieren, und die Beziehung zu Ihren Kunden und Vertriebspartnern pflegen, wird Ihnen dies zwangsläufig in barer Münze zurückgezahlt.

Die Unterschiede zwischen Franchising und Network Marketing

Eine Franchise-Lizenz zu erwerben, bedeutet ein komplettes Geschäftsmodell inklusive aller damit verbundenen Schulungen zu kaufen. Aber Sie selbst sind für die Lieferung der Produkte und Dienstleistungen, das Einstellen von Personal und das Führen der Geschäftsunterlagen verantwortlich.

Mit Network Marketing nutzen Sie ein Geschäftsmodell, bei dem jemand anderes die Waren produziert, auf Lager bevorratet, die Auftragsbearbeitung durchführt und Ihre Kunden beliefert.

Mit anderen Worten ist Ihre einzige Aufgabe beim Network Marketing Kunden und Vertriebspartner zu finden. Die typischen Probleme die mit einer Unternehmensgründung oder einem Franchise verbunden sind, entfallen. Denn Sie brauchen sich nicht mit Dingen wie Lohnabrechnungen oder Personalfragen rumschlagen.

Ein weiterer großer Unterschied zwischen beiden Business-Modellen sind die Kosten, die mit dem einen oder anderen verbunden sind.

Als Franchisenehmer können Sie als Anfangsinvestition durchaus mit mehreren tausend bis 100.000 Euros rechnen wie wir gesehen haben. Zusätzlich müssen Sie noch mit den weiteren Startkosten, wie Grundstückskosten, Ausrüstung und Mitarbeiter rechnen. Ganz zu schweigen von den regelmäßigen Lizenzzahlungen, die zwischen 4% bis 8% Ihres Umsatzes ausmachen können.

Und last but not least erreichen die Mehrzahl der Franchise-Unternehmen Ihren Break-Even nachweislich erst im zweiten Jahr.

Im Gegensatz dazu betragen die Anfangskosten beim Network Marketing lediglich zwischen 75 Euro bis 1.000 Euro, abhängig vom Unternehmen und den Produkten bzw. Dienstleistungen.

Natürlich können eventuell noch monatliche Kosten anfallen, die sich jedoch nur zwischen 25 Euro und 200 Euro belaufen. Da die Anfangsinvestition beim Network Marketing so niedrig liegt, erreichen Sie Ihren Break-Even sehr bald und bauen Ihr Einkommen mit Provisionen zwischen 5% bis 15% sehr schnell aus.

Es ist deutlich zu erkennen, dass die Kosten, um ein Network Marketing Business zu starten, deutlich niedriger sind, als die des Erwerbs einer Franchise-Lizenz. Network Marketing wird deshalb oft auch als “Volks-Franchise” bezeichnet, weil es beinahe jedem ermöglicht mit einer vernachlässigbaren Anfangsinvestition das Geschäft zu starten und ein vernünftiges monatliches kontinuierliches Einkommen aufzubauen; sofern man sich an das Geschäftskonzept hält.

Die Einstiegshürden ins Network Marketing sind also sehr gering und jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist, kann mit dem Geschäft beginnen.

Aber …

… gerade diese geringe Anfangsinvestition führ oftmals dazu, dass viele dieses Geschäft nicht so ernsthaft betreiben, als ob sie 200.000 Euro für ein McDonald’s Franchise gezahlt hätten.

Sie fangen an,

  • halten sich nicht an das System und die Schritt-für-Schritt-Anweisungen,
  • experimentieren mit eigenen, nicht erprobten Methoden
  • sprechen Menschen nur an, wenn es ihnen gerade mal angenehm erscheint und
  • betreiben Ihr Geschäft wie ein Hobby.

Und das Schlimmste ist, wenn sich Network Marketer nicht für den Erfolg Ihrer Teampartner einsetzen und somit auch keine Führungskräfte entwickeln.

In vielen – ja vielleicht sogar in den meisten Fällen – ist die Nichtberücksichtigung dieses letzten Punktes – der Duplikation – der Grund für das Scheitern.

Dabei ist das Rezept, im Network Marketing erfolgreich zu sein, ganz simple:

Folgen Sie einfach den erprobten Methoden und schulen Sie andere
ebenfalls dem System zu folgen. Das ist alles!

Die vorangegangene Gegenüberstellung dieser beiden eigentlich doch sehr verwandten dann aber doch so unterschiedlichen Geschäftsmöglichkeiten, hat Ihnen hoffentlich wieder etwas mehr Klarheit auf Ihrem Weg zur Selbständigkeit verschafft.

Am Ende müssen Sie selbst entscheiden, was für Ihre Interessen und Ihre finanziellen Ziele das bessere Modell ist.

Beide Geschäftsmöglichkeiten beinhalten die große Chance richtig gutes Geld zu verdienen.

Werden Sie sich deshalb klar über Ihre Fähigkeiten und Ihre Persönlichkeit, damit Sie das richtige Konzept für Ihre individuellen Bedürfnisse finden.

Ich habe das für mich richtige Konzept gefunden.

Sollte Sie dieses SYSTEM interessieren, dann fordern Sie sich hier auf der Seite das umfangreiche und KOSTENFREIE Erfolgsseminar an und Sie bekommen WIRKLICH sehr umfangreiche Informationen zu diesen Systemen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin mächtig viel Erfolg bei Ihren Entscheidungen zum oder als TeilZeit-Unternehmer.

Ihr

Kurt T.

Bildquelle: Gerd-Altmann_pixelio.de